Entspannung für Pflegende


Eigene Bedürfnisse nicht vergessen
Entspannung für Pflegende
BlurryMe/Shutterstock.com

Sie ist keine Nebentätigkeit, sondern wird schnell zur 24-Stunden-Schicht – die Betreuung kranker Angehöriger. Doch nur wer bewusst Augenblicke der Entspannung einplant, ist den Anforderungen langfristig gewachsen.

Zeit zur Entspannung einplanen

Im kräftezehrenden Alltag verlieren Pflegende schnell ihre eignen Bedürfnisse aus den Augen. „Das ist fatal, denn für die Pflege benötigt man viel Stärke, und die Zeit, um diese zu schöpfen, muss man sich unbedingt nehmen“, warnt Andrea Jakob-Pannier, Psychologin bei der BARMER.
„Nur von den Reserven zu leben, geht nicht lange gut“, mahnt Jakob-Pannier. Stattdessen empfiehlt sie, kurze Pausen in die tägliche Pflegeroutine einzuplanen – zum Beispiel, wenn der Pflegebedürftige schläft. Bereits kleine Unterbrechungen spenden Kraft und frische Impulse. „Ideal ist es, wenn die Pause tatsächlich von Ruhe und Stille geprägt ist“, erklärt Jakob-Pannier. „Das gelingt am besten durch einfaches Nichtstun.“

Hobbies weiterpflegen

Wer kranke Angehörige betreut, hat zumeist keine Zeit für Hobbies. Doch diese ganz persönlichen Kraftquellen sind notwendig, dass sich der Pflegende nicht selbst verliert. „Hobbys tragen enorm zur Entspannung bei, was wiederum zu Stressabbau und Ausgeglichenheit führt“, berichtet Jakob-Pannier. „Pflegende Angehörige sollten sich diese Auszeit daher bewusst gönnen.“

Erfolge in den Vordergrund stellen

Am Ende des Tages erinnern sich Pflegende häufig an Misserfolge und Versäumnisse. Jakob-Pannier ermutigt dazu, die eigenen Stärken in den Vordergrund zu stellen, sich auf positive Erlebnisse zu konzentrieren und ruhig auch einmal selbst zu loben.

Hilfe für Pflegende

Mehr Zeit für Entspannung und Hobbies finden Pflegende dank dem Zweiten Pflegestärkungsgesetz. Die seit 2016 geltende Gesetzesänderung erhöht neben dem Pflegegeld auch die Zuschüsse für Kurzzeit-, Tages- und Nachtpflege. Damit sichert sie den Pflegenden die wichtigste Kraftressource: Zeit.

Quelle: Barmer GEK

Chinesische Medizin und Naturheilkunde

Die Hanseaten-Apotheke hat über 400 Kräuter der Chinesischen Medizin und der europäischen Pflanzenheilkunde am Lager. Wir verfügen über eine mehr als 20jährige Erfahrung in der Analytik, Lagerhaltung und Zusammenstellung der Bestandteile. Verwendet wird ausschließlich zertifizierte und nach Arzneibuch geprüfte Ware in Apothekenqualität.



 

Pollenflugkalender

Vorhersage für Bremen

Das Team der Hanseaten-Apotheke

Herr Holger Piekuth

Porträtfoto von Frau Svea Bardenhagen

Frau Svea Bardenhagen

Porträtfoto von Frau Maria Huismann-Sohr

Frau Maria Huismann-Sohr

Porträtfoto von Frau Alisar Raai (derzeit in Elternzeit)

Frau Alisar Raai

Porträtfoto von Kira-Isabel Zier

Frau Kira-Isabel Zier

Porträtfoto von Frau Ina Boiselle

Frau Ina Boiselle (in Elternzeit)

Porträtfoto von Frau Bettina Henze

Frau Bettina Henze

Porträtfoto von Frau Ann-Kathrin Schnäckel

Frau Ann-Kathrin Schnäckel

Porträtfoto von Frau Rita Naam

Frau Rita Naam

Porträtfoto von Frau Silke Kahn

Frau Silke Kahn

Porträtfoto von Frau Ann-Cathrin Preuß

Frau Ann-Cathrin Preuß

Frau Gamze Cengiz

Frau Tina Schuldt

Porträtfoto von Frau Ines Scheller (derzeit in Elternzeit)

Frau Ines Scheller (in Elternzeit)

Porträtfoto von Frau Nathalie Schneider

Frau Nathalie Schneider (in Elternzeit)

Porträtfoto von Frau Simone Loerchner (derzeit in Elternzeit)

Frau Simone Loerchner (in Elternzeit)

Porträtfoto von ROWA-VMAX Kommissionierautomat

ROWA-VMAX Kommissionierautomat
Alle Mitarbeiter anzeigen
Hanseaten-Apotheke
Inhaber Holger Piekuth
Telefon + 49 421 34 31 99
Fax + 49 421 34 98 534
E-Mail info@hanseaten-apotheke.de